• +49 (0 60 23) 918270

„Wer darf über mich entscheiden?“

„Wer darf über mich entscheiden?“

Diese und weitere Fragen wie „Was heißt das schon: der Beste?“, „Sagt mein Zeugnis, wer ich bin – und was ich kann?“ oder „Und wenn ich nicht auffalle, heißt das dann, dass ich kein Talent habe?“ warfen die Schülerinnen bei den vier Aufführungen des Musicals „Coco Superstar“ unter der Leitung von Anja Rachor auf. Es entstand ein wahres Feuerwerk an Emotionen, als es darum ging, wer den Backstage-Pass für das angesagte Konzert des Superstars Coco bekommt. Diese Aufgabe mussten Frau Lisczyk (Lilly Ostheimer, 8d) und die Kollegin Frau Krumpholz (Emily Thielert, 7d) gemeinsam mit ihren Schülern lösen. Doch das war gar nicht so einfach, denn nach welchen Kriterien soll das geschehen? Nach rund 90 Minuten Schauspiel gepaart mit dynamischen, romantischen, frechen und verträumten Rhythmen lag die Lösung auf der Hand: es gibt keinen alleinigen Gewinner, sondern jeder ist wichtig und wertvoll und hätte diesen Backstage-Pass verdient. Allein Zensuren entscheiden das nicht. Gemeinsam wurde daher mit einer Live-Übertragung, die Hausmeister Fischer (Julia Reß, 7d) organisierte, eine große Coco-Party gefeiert und das begeisterte Publikum mit dem Rat „Es gibt immer nur einen richtigen Weg – und das ist dein Weg!“ entlassen.

Zu Beginn und nach der Pause ernteten die kleine und große Schulband unter der Leitung von Julia Geißler viel Applaus.

Danke an unser Technikteam mit Herrn Gredel, welches die Aufführungen ins richtige Licht setzte und die Töne gekonnt verstärkte, an die Tutoren, die SMV und den Elternbeirat, die für das leibliche Wohl sorgten, und dem Förderverein, der Texte und Noten für unser Musical gesponsort hatte!

Wir freuen uns auf nächstes Jahr!

Anja Rachor

Gelesen 340 mal
  • Nikolaus-Fey-Straße 2a, D-63755 Alzenau
  • +49 (0 60 23) 918270
  • verwaltung@realschule-alzenau.de

Wir verwenden Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren Sie die Cookie-Verwendung.