• +49 (0 60 23) 918270

Schwanke

Schwanke

Schwanke

 

Auch in diesem Jahr durfte die Edith-Stein-Schule Alzenau wieder Besuch aus England begrüßen. Gareth Leader, ein Lehrer der Kent School of English (KSE), unterrichtete alle 8. Klassen jeweils eine Schulstunde. Zentraler Aspekt war der authentische Kontakt mit der englischen Sprache in lebendiger Kommunikation.

englishday 3 Unser Gast machte die Schüler zunächst darauf aufmerksam, wie häufig sie Englisch im Alltag und in der Freizeit anwenden. Im weiteren Verlauf konnten die Schüler Fragen stellen und wurden immer wieder dazu animiert, die Fremdsprache aktiv anzuwenden. Zum Abschluss berichtete Gareth ein wenig über Broadstairs und die KSE.
So war der „English-Day“ für alle eine interessante und unterhaltsame Einstimmung auf die Sprachreise nach England.

Ch. Meßmer

Die WM 2018 in Russland hinterlässt schon jetzt Spuren an der ESS. Pünktlich zum WM-Auftakt erklingen aus dem Musiksaal aktuelle Fußballsongs wie „Zusammen“, „80 Millionen“ oder „Live it up“. Auch die deutsche Nationalhymne wird lautstark angestimmt. Zum ersten Spiel der deutschen Nationalelf bastelten wir ein „Fußball-Geklapper“, „WM-Regenmacher“ und „WM-Tröten“, um für die Tore gewappnet zu sein. So können wir ordentlich Krach machen und abends beim Spiel mitfiebern und -feiern. 

Anja Kern

 

Am Dienstag, 12. April 2018 fand in der Ruth-Weiss-Schule in Aschaffenburg eine Feier zum Doppeljubiläum 100 Jahre Freistaat Bayern und 200 Jahre Verfassungsstaat statt. Dabei standen die Wurzeln und die Entwicklung der Demokratie sowie ihr aktueller Zustand im Mittelpunkt einer schulübergreifenden Feier und wir waren dabei!

So wagten unsere Schüler, René Ulbrich, Johannes Lotz, Simon Dedio, Tobias Pfaff (alle 10 a) und Niklas Höfler (10 e) einen Ausblick in die Zukunft der Demokratie. Sie führten eine rege Debatte zum Thema: „Sollen Wahlen in Deutschland zukünftig auch digital möglich sein?“ Dass ihnen das Thema am Herzen liegt, konnte man an ihrem engagierten Austausch der Argumente deutlich erkennen. So gelang es ihnen auch dem bayerischen Justizminister Winfried Bausback (CSU), der als Festredner zugegen war, mit ihren unterschiedlichen Ansätzen zu begeistern. Seinen Dank über die Leistung unserer Schüler sprach er ihnen nach dem Festakt auch persönlich aus.

Vielen Dank an alle Beteiligten für ihren großen Einsatz!

Gib mir Mut und ich fange an zu fliegen…

…hieß es am 07.03. und 08.03. jeweils um 19 Uhr in der Aula der Edith-Stein-Schule, denn da fanden die Vorführungen des Musicals Peter Pan statt. Jeweils rund 180 Gäste erlebten die musikalische Geschichte von Peter und Wendy, die nach Nimmerland fliegen, dort Elfen, Nixen, Piraten und Indianer kennenlernen und anschließend mit den verlorenen Kindern als neue Freude nach Hause zurückkehren.

Die Aufführungen fanden durch die Musical-AG statt, die sich aus den Wahlfächern Chor und Theater zusammensetzt. Rund 30 Schülerinnen der 5. – 10. Klasse nahmen daran teil. Jeden Donnerstag sangen, tanzten und schauspielerten sie zwei Stunden am Nachmittag, zwei Probensamstage gab es auch. Sowohl Schüler als auch Lehrer hatten immer jede Menge Spaß dabei.

Damit die Vorführungen dann auch perfekt werden konnten, halfen drei Schülerinnen aus der 7e und 8e beim Schminken unserer Schauspieler. Unser Technik- und Lichtteam hat ebenso tolle Arbeit geleistet.

Danke für eine tolle Zeit mit euch allen!

Anja Kern

Liebe Eltern,

wir laden Sie recht herzlich zur Aufführung von

„Peter Pan"
am Mittwoch, den 07.03.2018 und Donnerstag, den 08.03.2018
jeweils um 19 Uhr in der Aula ein.

Fliegen Sie mit unseren Schülerinnen der Musical-AG ins Nimmerland und entdecken Sie dort die spannende Welt der Indianer, Nixen und Feen. In jener Welt, in der Kinder niemals erwachsen werden.

Für Ihr leibliches Wohl wird durch den Elternbeirat gesorgt. Der Eintritt ist frei, jedoch sind freiwillige Spenden willkommen.

Wir freuen uns sehr auf Ihren Besuch und auf das Abenteuer mit dieser unterhaltsamen Theatermusikreise.

Mit freundlichen Grüßen

Anja Kern und Kerstin Franckenstein

René Ulbrich aus der Klasse 10 a hat unsere Schule beim Regionalfinale des Bundeswettbewerbs „Jugend debattiert“ am 22.02.18 toll repräsentiert und den 1. Platz in der Altersgruppe I erzielt.

In zwei Qualifikationsrunden musste er sich zunächst gegen seine Mitdebattanden, allesamt Gymnasiasten aus ganz Unterfranken, durchsetzen, um dann in der Finalrunde, als alle schon am Rande ihrer Kräfte waren, noch einmal richtig vorzulegen. „Soll Videoüberwachung auf Bahnhöfen mit automatisierter Gesichtserkennung ausgestattet werden?“, hier geht nichts ohne solide Sachkenntnis. Aber René hatte sich vorbereitet, die Schwachpunkte der Gegenseite entdeckt und systematisch aufgezeigt.

Dabei begann der Finaltag gar nicht so vielversprechend. Zusammen mit der weiteren Mitdebattandin Eve Perkins und den beiden Juroren Sophie Lütger und Christian Huth fuhren wir nach der 4. Stunde in Richtung Aschaffenburg. Weil wir noch ausreichend Zeit und trotz der Aufregung auch Hunger hatten, ging es in die Altstadt. Nach einem Matetee legte sich die Aufregung bei René etwas, aber vor der ersten Debatte half nur die Unterstützung der anderen. Denken und Jurieren ist kräftezerrend, vor dem Finale kamen dann die mitgebrachten Nussecken zum Einsatz, welche schnell für neue Energie sorgten und letzte Reserven mobilisierten.

Am 16. April startet René im Landesfinale in München, da drücken wir die Daumen und backen Nussecken – für alle Fälle.

Fr. Stegmanm

Unter dem Menü "Unsere Schule" geht es zum ONLINESHOP FÜR SCHULKLEIDUNG

Am 1. Februar 2018 arbeiteten und lernten die Mädchen der 6. Klassen jeweils drei Stunden unter Anleitung von Frau Dinkloh und Frau Schäfer an verschiedenen Stationen mit viel Spaß und großem Interesse.

Dieses Projekt mit dem Motto „Mädchen können mehr“ ist ein Element der frühen Berufsorientierung mit dem Ziel, dass das Interesse bei Mädchen für technische und naturwissenschaftliche Zusammenhänge erhalten bleibt bzw. geweckt wird.

Ch. Meßmer

Bei einem ersten Pausenkonzert im Schuljahr 2017/2018 präsentierte sich die Schulband der Edith-Stein-Schule allen Schülern. Unterstützt wurde sie vom Technik-Team der Schule. Im Herbst hatte sich die Band neu formiert. Wöchentlich eine Stunde proben die Schülerinnen und Schüler am Nachmittag gemeinsam unter der Leitung ihrer Musiklehrerin Frau Julia Geißler. Bereits am Vortag hatte die Band die weihnachtliche Andacht in der katholischen Pfarrkirche St. Justinus Alzenau mitgestaltet. In der Pause am Freitagvormittag gaben die Bandmitglieder eine Kostprobe ihres Könnens. Dicht gedrängt standen die Schülerinnen und Schüler in der Aula, lauschten den Klängen der Musik und spendeten großzügig Applaus. Nach diesem beeindruckenden ersten Auftritt der Schulband darf sich die Schulgemeinschaft auf weitere Darbietungen im Jahr 2018 freuen.

It’s Christmas Time

In den vergangenen Wochen wurde an unserer Offenen Ganztagsschule viel gebastelt, gewerkelt und gebacken. Mit sprudelnden Ideen und viel Geschick gestalteten die Schülerinnen und Schüler den Schmuck für den Weihnachtsbaum, der in unserer Aula aufgestellt wurde.

Es entstanden kleine Kunstwerke aus verschiedenen Materialien. So wurden Herzen und Sterne aus Ton geformt, kleine Tannenbäume mit Filz dekoriert und Perlen verzieren die selbstgebastelten Sterne.

Sehr fleißig und mit Begeisterung haben unsere Bäcker verschiedene leckere Plätzchen in der Schulküche gebacken und so unsere Tische für die Nikolausfeier am 6. Dezember 2017 gedeckt.

Mit einem gemeinsam gesungenen Lied wurde der Nikolaus begrüßt. Der gute Mann hatte nicht nur für jeden Schüler ein Geschenk mitgebracht, sondern auch freundliche, lobende oder hinweisende Worte bereit.

Alle hatten viel Spaß und Freude daran. Mit kleinen Darbietungen, wie Gedichten, gemeinsam gesungenen Liedern und Tänzen wurde der Nachmittag abgerundet. Besonders gut schmeckte allen der selbstgemachte Punsch.

Für die Schülerinnen und Schüler der OGS war es eine besondere Freude, dass unser Schulleiter Herr Liszcyk zu unserer Nikolausfeier gekommen war und diesen schönen Nachmittag mit uns verbrachte.

Wir wünschen allen eine ruhige und besinnliche Adventszeit und frohe Weihnachten!

Michaela Werner

Seite 1 von 4
  • Nikolaus-Fey-Straße 2a, D-63755 Alzenau
  • +49 (0 60 23) 918270
  • verwaltung@realschule-alzenau.de

Wir verwenden Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, akzeptieren Sie die Cookie-Verwendung.