• +49 (0 60 23) 918270

Tag der offenen Tür

Tag der offenen Tür

Die Edith-Stein-Schule besitzt eine lange Tradition – das wurde am Tag der offenen Tür für die Viertklässler deutlich. Einige Jungen und Mädchen berichteten, dass nicht nur Papa oder Mama an der Realschule in Alzenau waren, sondern auch schon Oma oder Opa. „Und da will ich auch hin“, so die Aussage mancher künftiger Fünftklässler.

Knapp 400 Mädchen und Jungen, Väter und Mütter waren gekommen, um einen Einblick in das Schulleben zu bekommen. In Gruppen, geführt von Acht-, Neunt- und Zehntklässlern, ging es quer durch das Hauptgebäude mit den Fachräumen und in den Neubau, in dem die jüngeren Schüler untergebracht sind. Die Schülermitverantwortung (SMV) sorgte in der „Cafeteria“ in der Aula mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl. Dort standen – wie auch im gesamten Schulhaus – Lehrer und ältere Schüler bereit, um Fragen neugieriger Kinder und Eltern zu beantworten. Die Tutoren erklärten, wie sie die jüngeren Mitschüler beim Start an der neuen, großen Schule unterstützen. 

Manche Eltern wollten wissen, wie sich die Mädchen und Jungen anfangs in den Gebäuden zurechtfinden. Sie konnten dadurch beruhigt werden, dass Klassenlehrer, Tutoren und Fachlehrer aufpassen, dass sich kein Kind verläuft und die Fünftklässler anfangs aus dem Klassenzimmer zum Biologie- und Musikunterricht abholen. Andere wollten wissen, wie die Schule mit Streit und Mobbing umgeht, und erfuhren, dass es das Krisenteam, die Beratungslehrerin, die Schulpsychologin und Streitschlichter gibt. Damit tut die Schule viel dafür, dass sich die Kinder an der Schule wohlfühlen.

Bettina Schumann

Gelesen 908 mal Letzte Änderung am Freitag, 27 Januar 2017 08:27

Bildergalerie

  • Nikolaus-Fey-Straße 2a, D-63755 Alzenau
  • +49 (0 60 23) 918270
  • verwaltung@realschule-alzenau.de