• +49 (0 60 23) 918270

Weihnachtskarten-Verkauf

Weihnachtskarten-Verkauf

Rund 150 Euro Spenden für UNICEF bekamen Schülerinnen und Schüler der Edith-Stein-Schule Alzenau beim Verkauf von Weihnachtskarten zusammen. Damit kann der Impfstoff für 1400 Tetanus-Impfungen finanziert werden, oder aber ein Paket mit 450 Portionen vitaminreicher Erdnusspaste für mangelernährte Kinder ... oder auch eine „Schule in der Kiste“ … ein mobiles Klassenzimmer mit Schiefertafeln, Kreide, einem Globus, Schulheften, Radiergummis und vielem mehr.

17 Schülerinnen und Schüler aus den Klassen 5c und 8e betreuten am Elternsprechtag der Realschule zwei Stände, an denen sie Weihnachtskarten verkauften. Jede Karte kostete 1,60 Euro, davon sind 1,20 Euro eine Spende für UNICEF. Um den Verkauf anzukurbeln, gestalteten die Schüler Plakate, auf denen erklärt war, was mit dem Kauf einer Karte bewirkt werden kann. Diese waren so überzeugend, dass einige Käufer auch noch den einen oder anderen Euro als Spende drauflegten.

Die eifrigen Verkäuferinnen und Verkäufer können stolz darauf sein, was sie geleistet haben, das wird bei den Rechenbeispielen deutlich. Ob das Geld aus der Realschule nun für Impfungen, für Erdnusspaste, für eine mobile Schule oder für etwas ganz anderes verwendet wird, ist dabei unerheblich.

Gelesen 116 mal Letzte Änderung am Donnerstag, 21 Dezember 2017 06:46
  • Nikolaus-Fey-Straße 2a, D-63755 Alzenau
  • +49 (0 60 23) 918270
  • verwaltung@realschule-alzenau.de