• +49 (0 60 23) 918270

Die Edith-Stein-Schule, Referenzschule für Medienbildung

Die Edith-Stein-Schule, Referenzschule für Medienbildung

Staatssekretär Eisenreich verleiht Prädikate – Medienkonzepte der Schulen überzeugen

Ziel: Medienkompetenz der Schüler stärken

MÜNCHEN. Das Prädikat „Referenzschule für Medienbildung“ wurden 31 Schulen aus ganz Bayern im Rahmen eines Festaktes aus der Hand von Bildungsstaatssekretär Georg Eisenreich erhalten. Sie haben sich in den vergangenen zwei Schuljahren besonders intensiv mit dem Thema Medienbildung auseinandergesetzt und überzeugende Konzepte ausgearbeitet und umgesetzt.

Staatssekretär Eisenreich unterstrich bei der Veranstaltung die Bedeutung der Medienkompetenz im Zeitalter der Digitalisierung: „Die Referenzschulen für Medienbildung nutzen die neuen Medien zur gezielten Verbesserung der Unterrichtsqualität. Sie unterstützen die Jugendlichen in besonderer Weise im kompetenten und verantwortungsbewussten Umgang mit digitalen Medien.“

Um das Prädikat zu erhalten, hat unter der Projektleitung von Frau StRin (RS) Kristin Eiche die Edith-Stein-Schule einen Medienentwicklungsplan erarbeitet und umgesetzt. Dazu gehörte ein schulinterner fächerübergreifender Medien- und Methodenlehrplan. Auch ein schulisches Ausstattungskonzept sowie ein Fortbildungsplan wurden von den beteiligten Lehrkräften erstellt. Eng begleitet wurden sie dabei vom Netzwerk der Medienpädagogisch-informationstechnischen Beratungslehrkräfte (MiBs) und durch Fortbildungen an der Akademie für Lehrerfortbildung und Personalführung (ALP) in Dillingen.

Gelesen 681 mal Letzte Änderung am Dienstag, 22 November 2016 13:05
  • Nikolaus-Fey-Straße 2a, D-63755 Alzenau
  • +49 (0 60 23) 918270
  • verwaltung@realschule-alzenau.de